Zeitmanagement: Das macht Sie wirklich effektiver

Zeitmanagement: Das macht Sie wirklich effektiver

Die Zeit rennt und rennt. Manchmal sind es so viele Aufgaben, die Zeitnah erledigt werden müssen. Jeder Tag hat insgesamt 24 Stunden und oftmals schafft man die Dinge nicht, die eigentlich vorgenommen wurden. Die Zeit vergeht immer gleich schnell - egal ob der Tag gut durchgeplant ist oder nicht. Das ist einerseits sehr gerecht, andererseits kann man es auch nicht leugnen, dass die Zeitplanung bei einigen Menschen zu Problemen führt.

Der Begriff „Zeitmanagement“ trifft nicht unbedingt das Kernproblem, es geht vielmehr und die eigene Arbeitsweise. Wer seinen Arbeitsalltag besser planen möchte, sollte einige Regeln in dem Artikel befolgen. Zudem sparen Sie wertvolle Zeit und erhöhen Ihre Lebensqualität.

Setzen Sie sich Limits:

Manchmal kommt man einfach nicht mit der Aufgabe voran. Dagegen gibt es einen Trick: Setzen Sie sich eine Deadline. Das funktioniert mit einer Zeitlimit-App oder einem Wecker. Setzen Sie sich das Ziel beispielsweise so: „Bis 13 Uhr habe ich die und die Aufgabe erledigt“. Bei einigen funktioniert es, wenn Sie unter Druck arbeiten um ein Projekt zu beenden. Kennen Sie die 72-Stunden Regel? Sie besagt, dass alles was Sie sich vornehmen innerhalb von 72 Stunden zu erledigen. Wenn Sie sich kein Ziel setzen, sinkt die Chance, dass Sie das vorgenommene Projekt überhaupt beenden. Denn manchmal ist es nicht nur der innere Schweinehund der bekämpft werden muss sondern auch die mangelnde Entschlossenheit. 

Sie delegieren die Aufgaben:

Sie können nicht alle Aufgaben alleine bewältigen. Daher macht es Sinn einige Aufgaben an andere zu verteilen. Unterteilen Sie die Aufgaben in „eilig“ und „nicht eilig“.

Sie monotasken:

Multitasking ist nicht effektiv. Sie sollten Sich auf eine Aufgabe konzentrieren und es nacheinander abarbeiten. 

Sie teilen Sich die Aufgabe in Häppchen ein:

Einige kennen es - es ist eine große Aufgabe geplant und vor lauter Frust und Antriebslosigkeit schiebt man die Aufgaben so vor sich hin. Die sogenannte „Aufschieberitis“ plagt Sie. Das muss nicht sein! Deshalb teilen Sie eine große Aufgabe in viele kleine Stücke in sogenannte Meilensteine. 

Planen Sie im Voraus: 

Legen Sie sich einen durchdachten, Tages-und Wochenplan an. Nichts ist schlimmer, als unter Zeitdruck und Stress zu arbeiten und am Ende nicht fertig zu werden. Besser ist es, produktiv und Zeitsparend zu arbeiten. 

Sie priorisieren: 

Priorisieren Sie Ihre Aufgabe. Unterscheiden Sie wichtiges und unwichtiges, denn nicht jede Aufgabe ist überlebenswichtig und muss sofort erledigt werden. Es gibt die sogenannte 40-30-20-10 Regel, die aus dem Zeitmanagement kommt, um Aufgaben zu priorisieren und ihnen angemessen viel Zeit zu widmen. Im konkreten Fall konzentrieren Sie sich 40 % Ihrer Zeit auf die wichtigste Aufgabe. 30% bekommt die zweitwichtigste Aufgabe. Die 3. wichtigste Aufgabe bekommt 20%. Die restlichen 10% entfallen auf die restlichen Aufgaben, die übrig bleiben. 

Sie kapseln sich ab: 

Zumindest für einen bestimmten Zeitraum. Sei es morgens unnötige Zeit auf Social-Media-Kanäle zu verschwenden oder zu viel Zeit bei der Beantwortung des Mails zu investieren. Wenn Sie sich im Netz informieren möchten, dann zu bestimmten Zeiten und nicht immer zwischendurch, denn das sind echte „Zeitfresser“. 

Schreiben Sie mit:

Zu einem guten Zeitmanagement gehört auch ein Kalender und eine To-Do Liste. Wer gut organisiert ist, spart eine Menge Zeit. 

Planen Sie Pufferzeiten mit ein: 

Sie haben einen wichtigen Geschäftstermin: Planen Sie genug Zeit ein. Denn es können immer unvorhersehbare Ereignisse stattfinden, wie zum Beispiel ein Stau oder eine Reifenpanne unterwegs. 

Quelle: https://karrierebibel.de/zeitmanagement/

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
D D
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.