Was macht Michael Jordan heute?

Michael Jordan, ist für viele der beste Basketballspieler aller Zeiten. „His Airness“ verließ 2003 endgültig die Bühne der US-amerikanischen Profiliga NBA. Seitdem hört man nicht mehr allzu viel von ihm. Die Erfolgsstory von Michael Jordan beginnt 1963 in der sozialen Unterschicht New Yorks. Er begann als kleines Kind im Hinterhof seines Elternhauses zu üben und versenkte einen Ball nach dem anderen. Daraufhin fördert der Vater das kleine Naturtalent mit einem professionellen Trainer. Der junge Sportler gerät 1982 das erste Mal in die Öffentlichkeit, als er 17 Sekunden vor Ablauf der Zeit für sein College-Team North Carolina den entscheidenden Korb warf und dadurch mit dem Team die Meisterschaft gewann.

Nach drei Jahren beendete Michael Jordan seine College-Laufbahn. Sein Ziel war es, sich bei der NBA Draft anzumelden. Noch vor seinem Antritt in der US-amerikanischen Profiliga, gewann er als Teil der Olympia-Auswahl die Gold-Medaille. Die zu dem Zeitpunkt erfolgslosen Chicago Bulls holten ihn dann 1984 in das Team. 

Michael Jordan: Erst ging er, dann kam er wieder

Den ersten NBA-Titel bekam Michael Jordan dennoch erst 1991. Daraufhin konnte er mit den Chicago Bulls über zwei weitere Saisons die Meisterschaft gewinnen. Dann der plötzliche Karrierebruch: Michael Jordan gab aus heiterem Himmel seine Sportlerkarriere auf, um Profi-Baseballer bei den Birmingham Barons zu werden.

Der geplante Erfolg als Profi-Baseballer scheiterte und somit kehrte „His Airness“ 1995 zu den Chicago Bulls in die NBA zurück. Von 1996 bis 1998 gewann er mit seinem Team, dreimal in Folge den Titel der NBA – eine ereignisreiche Leistung in der amerikanischen Basketball-Geschichte. 1995 entschloss sich Michael Jordan wiederholte Male vom Basketball-Parkett zu verabschieden.

Michael Jordan: Endgültiges Aus mit 40 Jahren

Ein weiteres Mal kehrte er wieder zurück - Dieses Mal allerdings als Funktionär im Team der Washington Wizards. Mit 40 Jahren verabschiedete er sich endgültig von der Basketballbühne. Heute zählt er nicht nur zu den erfolgsreichsten Sportlern aller Zeiten, auch in der Wirtschaft zahlt sich der Vertrag mit dem Sportausstatter Nike aus. Mit dem „Air Jordan“, seinem eigenem Schuhmodel, setzte das Unternehmen Nike etwa drei Milliarden US-Dollar pro Jahr um.

Das macht die Basketball-Legende heute:                                                                          Er stieg als Miteigentümer bei den Charlotte Hornets ein und übernahm das Unternehmen vier Jahre später komplett. Noch heute ist er an dem Unternehmen mit 89,5 Prozent beteiligt.

Seit 2013 ist Michael Jordan mit dem kubanischen Model Yvette Prieto verheiratet, die zusammen zwei gemeinsame Kinder haben. Drei weitere Kinder hat er aus damaligen Beziehungen mit in die Ehe gebracht. In der Öffentlichkeit zeigt sich Michael Jordan nur noch selten.

Quelle: https://www.maennersache.de/was-macht-michael-jordan-heute-5255.html#

Quelle: https://web.de/magazine/sport/thema/michael-jordan

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
D D
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.