Online-Marketing für Networker 

Viele Firmen und Social-Media-Networker stehen vor zwei großen Herausforderungen: Lohnt sich Social Media Marketing überhaupt und wie verwende ich Online-Marketing für die eigene Dienstleistung richtig?

Diese Frage ist berechtigt, denn für Social-Media-Marketing müssen Unternehmer viel mehr Zeit investieren, als für das klassische Marketing. Sie benötigen eine klare Strategie dahinter, wie Sie erfolgreich sein werden und das Unternehmen ein gutes Image bekommt. Denn viele Follower und likes sind die Bestätigung, dass das Networking erfolgreich funktioniert. Allerdings lässt sich in der Realität folgende Beobachtung feststellen: Viele Unternehmer haben immer noch nicht verstanden, wie Online-Marketing für das eigene Konzept funktioniert. Viele gestalten die Posts zu Simple, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie es bei anderen ankommt.

Es werden nur Fotos vom Unternehmen abgelichtet und beschrieben und wie toll die eigenen Produkte sind. Sie nutzen lediglich das klassische Marketing für das Social Media Marketing und wundern sich, warum sie keine likes und Follower generieren. 

Wie funktioniert Social-Media, wenn man es als soziale Plattform versteht und anwendet?

Bei Social-Media geht es in erster Linie um zwischenmenschliche Kommunikation und um Austausch. Die Community ist die oberste Priorität und nicht man selbst. Es ist sinnvoll, dass Sie auf Ihrer Plattform Mehrwert für Kunden produzieren und nicht belanglose Nachrichten, die niemanden interessieren. Es gibt selbstverständlich für jede Zielgruppe unterschiede, aber generell gibt es die sogenannte 5-3-2 Formel. Das bedeutet, dass 10 Beiträge pro Woche auf einer Plattform veröffentlicht werden. Davon gibt es 3 eigene Beiträge, beispielsweise über das eigene Angebot oder die Dienstleistung. Nummer 3 sollte Content sein, der für Ihre Zielgruppe relevant ist, aber nicht auf den Vertrieb ausgerichtet ist. Es sollte nicht zu übertrieben sein, denn wenn Sie zu viel über das Produkt oder die Firma posten, könnte es eher als Verkaufsveranstaltung wahrgenommen werden. Vor allem dieser Punkt wird oftmals falsch gemacht. Zudem sind Nummer 2 persönliche oder unterhaltsame Beiträge, die Ihre Marke menschlicher machen. Denn es geht auch um Vertrauensaufbau, wenn Sie niemand hinter dem Post kennen lernt, ist es nahezu unmöglich eine Beziehung zu der Zielgruppe auszubauen. 

Welche Kanäle lohnen sich für das Unternehmen?

Es gibt noch diverse andere Kanäle um Online-Marketing zu betreiben. Mittlerweile nutzen die meisten Networker Instagram, da es bei den meisten Zielgruppen verbreitet ist. Darüber hinaus zählen auch Plattformen wie Twitter, Xing, Facebook usw. Außerdem eignen sich Facebook, YouTube und Blogs auch sehr effizient. Wenn Sie Facebook für Ihr Marketing nutzen möchten, müssen Sie bereit sein, viel Zeit in Ihrem Portal zu investieren. Um die Reichweite zu vergrößern und mehr Follower zu erreichen, müssen Sie täglich Posts veröffentlichen. Dies hat unter anderem etwas mit dem Algorithmus dieser Plattform zu tun. Selbstverständlich ist bei den Posts sehr viel Kreativität gefragt! Doch auf mehr als maximal sechs Plattformen sollten Sie kein Marketing betreiben. Auch Pinterest lohnt sich als Kanal, allerdings nur bei jemanden der Weltreisen macht und die Orte präsentieren möchte. Auch bei Kochrezepten oder bei Kleidung lohnt sich Pinterest. Dies lässt sich super via Fotos für andere interessant ablichten.

 

Derya
Hey, ich bin Derya. Meine Leidenschaft ist das Kreative Schreiben rund um das Thema Marketing und Vertrieb. Mit unserem Mind-Slam Team sind wir ständig auf der Suche nach aktuellen Geschehnissen und Trends aus der Vertriebsbranche. Für den Leser dieses Onlinemagazins bedeutet das, dass komplexe Themen für diversen Branchen auf dem Markt vereinfacht dargestellt werden. Nachdem ich meinen Bachelor in Medienkommunikation und Journalismus absolviert habe, befinde ich mich zurzeit im Masterstudiengang Crossmedia Communication & Management.