Instagram als Marketingstool

Instagram als Marketingtool

Für Unternehmen wird Instagram immer lukrativer. Die Zusammenarbeit mit sogenannten Influencer gestaltet sich für Unternehmen als eine neue Werbemöglichkeit – und dazu günstiger als das klassische Marketing. Um Instagram als vernünftiges Verkaufstool zu nutzen sollten Sie einiges Wissen.

Gestalten Sie Ihr Profil Interessant. Außergewöhnlich und kreativ sollte es sein – trotz Business. Menschen werden sich eher für ein Profil Interessieren, welches ästhetisch ist. 

Dazu können Sie mit einem coolen Logo arbeiten und einer Biografie, die ins Auge sticht. 

Auch der Benutzername sollte einen Wiedererkennungswert haben. 

Ein Fehler der oftmals von Unternehmen gemacht wird ist, dass Instagram als leichte Sache angesehen wird. Praktikanten oder Werkstudenten dürfen sich meistens damit austoben und verlieren den Überblick. 

Es ist äußerst wichtig eine Konstanze beizubehalten, daher ist es für jedes Unternehmen ratsam einen Mitarbeiter einzustellen, der sich komplett um die Social-Media-Kanäle kümmert bzw. um Instagram. Wenn Sie das nicht möchten gibt es auch die Möglichkeit einen Redaktionsplan zu erstellen, an den man sich akribisch hält. Das heißt, wann wird Content erstellt, an welchen Tagen/Uhrzeit wird was gepostet, was wird als Captions (Bildunterschrift) verwendet. 

Um einen Redaktionsplan vernünftig zu Planen benötigt man ausreichend Content. Für ein Unternehmen stellt sich die Frage; „Wer sind wir? Und wie möchten wir uns darstellen?“ 

Eine Unternehmensphilosophie kann hierbei hilfreich sein. Denn hiermit können die Grundsteine für die Kommunikation auf Instagram gelegt werden.  

Aber auch zu wissen wer die Zielgruppe ist, kann von Vorteil sein. Wen möchten Sie mit ihrem Profil ansprechen? Unternehmer? Networker? Die breite Maße? Auch hier muss also gründlich darüber nachgedacht werden.  

Wenn Content geschaffen und eine Zielgruppe definiert wurde kommen wir zur Darstellung. Qualität über Quantität heißt es hier. Auf Instagram ist nämlich die Qualität der Beiträge wichtig. Suchen Sie sich als bewusst Fotos aus oder schießen Sie selber welche. Wenn Sie Fotografie-Kenntnisse, eine gute Kamera und ein Bildbearbeitungsprofi sind – umso besser für Sie.  Damit können Sie auf Instagram Punkten. 

Nicht zu vergessen: Die Bildunterschrift. Haben Sie ihr passendes Bild gefunden bzw. gemacht geht es ans Texten. Kurz und knapp ist immer gut. Je kreativer und motivierender ihr Content ist, desto einfacher können Sie Menschen auf Instagram ansprechen. Instagram ist nicht für lange Texte geeignet. 

Und zu guter Letzt: Die Hashtags. 

Nutzen Sie bis zu 20 Hashtags. Hashtags hilft Nutzern durch die Sucheingabe andere Profile zu finden. Wenn Sie von ihrer Zielgruppe gefunden werden möchten, nutzen Sie Hashtags wie #Business #Motivation #Sales #Product. 

Wenn Sie diese Tipps bei ihrem neuen Profil beherzigen, sollten die ersten Follower nicht auf sich warten lassen.

 

 

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
D D
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.