Der richtige Aufbau einer Marketingkampagne 

Der richtige Aufbau einer Marketingkampagne 

Marketing bezieht sich auf die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen. Es geht darum, eine oder mehrere Zielgruppen zu definieren und deren Ansprüche, Anforderungen und Bedürfnisse zu erfüllen. Das Ziel des Marketing Managements ist es, potentielle Kunden (Customer oder Consumer) zu erreichen, anzusprechen und zum Kaufen oder Nutzen eines Angebotes zu animieren.

Für die richtige Marketingkampagne sollten folgende Punkte beachtet werden:

Schritt 1: Zielsetzung

Definieren Sie zu Beginn der Planung Ihre konkreten Ziele. Ihr Ziel bestimmt den Rahmen Ihrer Kampagne. Promotion-Kampagnen können zur Erfüllung von verschiedenen Zielsetzungen wie beispielsweise Kundengewinnung, -bindung oder einer Produkteinführung eingesetzt werden. Wird die Absicht verfolgt, Marke und Produkte bekannter zu machen, empfiehlt sich meist eine auf das Unternehmensimage angepasste Kampagne. 

Schritt 2: Zielgruppe

Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe. Hierfür sollten Sie neben sozio-demographischen Merkmalen (Alter, Geschlecht, Einkommen etc.) auch psychografische Merkmale (Einstellung, Werte etc.) heranziehen. Das Verhalten und die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe sind ausschlaggebend für die weitere Planung Ihrer Kampagne. Denn nicht alle Werbemittel und Medienkanäle passen zu jeder Zielgruppe. 

 

Schritt 3: Budgetplanung

Legen Sie das Budget fest. Dies beeinflusst den Umfang der Kampagne. Die Kampagne kann intern umgesetzt werden oder Sie beauftragen einen externen Dienstleister. Diese Personalentscheidung sollten Sie unbedingt in Ihrer Kostenkalkulation berücksichtigen. Promotion-Agenturen haben meist einen großen Erfahrungsschatz und zahlreiche Kontakte, die sich in den späteren Schritten in der Organisation als vorteilhaft erweisen können.

Schritt 4: Mediaplanung

Wählen Sie die richtigen Kanäle aus und vermeiden Sie Streuverluste. Das gelingt Ihnen in dem Sie herausfinden, wo Ihre Zielgruppe unterwegs ist und wie Sie sie am besten erreichen. Ob Print, TV, Radio, Online, Out-of-Home oder über klassische POS (Point of Sales) –Promotions. Wenn es Ihnen möglich ist, grenzen Sie die Vielfalt der Kanäle ein. Welche TV-Sender sind für Ihre Zielgruppe relevant oder welche Social-Media-Plattformen werden von Ihrer Zielgruppe häufig genutzt? 

Schritt 5: Zeitraum

Bei der Festlegung eines Termins sollten Sie vor allem Faktoren wie kalendarische Ereignisse und Großveranstaltungen wie Sportevents mit einbeziehen, denn diese können Aufmerksamkeit abziehen. Sobald Sie einen geeigneten Zeitpunkt festgelegt haben, beginnen Sie mit den Vorbereitungen. Planen Sie dabei unbedingt großzügig und mit ausreichendem Puffer. Unvorhergesehene Verzögerungen sind immer möglich.

Schritt 7: Realisierung

Wenn Sie alle Einzelheiten genau durchdacht und geplant haben, gehen Sie in die Phase der Umsetzung über. Dieser operative Teil verlangt ein gutes Zeitmanagement und eine ständige Überwachung der Kosten. Denn schnell bringen verzögerte Lieferzeiten oder Fehldrucke die Zeit- und Kostenplanung durcheinander. 

Schritt 8: Erfolgskontrolle

Nach Umsetzung der Kampagne sollte eine systematische Erfolgs- und Qualitätskontrolle durchgeführt werden. Legen Sie dafür am besten schon im Vorfeld Kennzahlen fest, an denen Sie den Erfolg messen möchten. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie mit Ihrer Kampagne Ihre Zielsetzung erreichen konnten. Daraus können Sie dann ableiten, ob sich eine weitere oder erneute Kampagne rentiert.

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
D D
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.