Aktuelle Trends in der Bildungsindustrie

Wie in vielen Bereichen unseres Lebens, hat sich auch in der Bildungsindustrie viel getan. Dank der Globalisierung und des anhaltenden digitalen Wandels sind diverse Bereiche der Bildung revolutioniert worden. Weltweit hat sich das Verständnis von Bildung stark verändert. Bildung wird zunehmend digital angeboten, viele Bildungsangebote laufen über neue Kanäle, die sich in dieser Form noch nicht etabliert haben. Anforderungen der heutigen Arbeitgeber an ihre potentiellen Mitarbeiter haben neue Dimensionen angenommen. Neuerdings zählt eine gewisse angelernte Affinität gegenüber „Neuen Medien“ zum Anforderungsprofil jedes BewerbersDoch wo führt dieser Weg hin? Wir haben uns für euch die neusten Trends in der Bildungsindustrie angeschaut.

Allen voran gibt es eine steigende Beliebtheit, im Bereich des E-Learnings. Immer mehr Universitäten greifen zu dieser Methode. Der große Vorteil von Online-Kursen: Eine große Masse an Studierenden aller Welt, kann problemlos, unabhängig von Zeit und Raum miteinander integriert werden. Anders als bei einem normalen Studium, wo im Hörsaal Vorlesungen vorgetragen werden, bedarf es beim Online-Studium verschiedener Techniken. Beim Online-Studium wird das Internet immer in den Lernprozess miteinbezogen.

Denn hier haben Vorlesungen die wichtigste Priorität, diese werden in Form von Videos hochgeladen oder als Livestream für Studierende zur Verfügung gestellt. 
Aber auch neue Technologien, wie Virtual Reality nehmen mit steigender Tendenz Einfluss auf die Bildungsindustrie. Auch wenn es von vielen noch nicht wahrgenommen wird, erscheinen hier stetig neue Anwendungen, die das Lernen auf eine neue Stufe bringen und es effektiver zu gestalten.

Virtual Reality ist nichts anderes als eine computergenerierte Wirklichkeit. Der Benutzer kann hier in verschiedene Welten eintauchen und sich auf diese Weise Szenarien veranschaulichen. Virtual Reality ist deshalb ein Trend in der Bildungsindustrie, weil VR im Zusammenspiel mit Bildung und dem damit verbundenen Lernen flexibel einsetzbar ist. Die VR-Brillen können überall mit hingenommen werden. Das Lernen kann also an verschiedenen Orten passieren. Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Kantar Emnid im Auftrag von Samsung würde fast die Hälfte der befragten Lehrer, Virtual Reality mindestens einmal pro Woche einsetzen. Dies ist nur ein weiterer Indiz dafür, dass VR im Aufschwung ist und viele Bereiche unseres Lebens beeinflussen werden.

Quelle:https://digital-learning.integrata.de/ar-und-vr-in-der-bildungsindustrie-teil-1-chancen-und-risiken-von-virtual-reality/

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
J J
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.