Affiliate-Marketing

Content Marketing, Sensations Marketing, Guerilla Marketing, Online Marketing -gefühlt entsteht jedes Jahr ein neuer Marketingbegriff.

Affiliate-Marketing, ein weiterer Begriff, der aufgrund der Digitalisierung immer wieder auftaucht. Der Begriff Affiliate kommt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten.

Amazon zum Beispiel ist in Sachen Affiliate-Marketing der Pionier schlecht hin. Bereits in den späten neunziger Jahren startete der Gründer des Unternehmens Jeff Bezos damit, Bücher auf Amazon gegen eine Provision zu verkaufen. Bis heute ist dies der entscheidende Grund für Amazons großen Erfolg. Was genau aber ist Affialiate Marketing und warum profitieren Youtuber und andere Onlinestars durch Affiliate-Marketing? 

Im Affiliate-Marketing vermarkten Firmen ihre Produkte durch Web-Links auf Partnerwebsiten. Der gesetzte Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiate (Werbeplatzbieter/Vertriebspartner) genau identifizieren kann. Immer wieder sieht man in Videos von berühmten Youtubern oder Instagramstars, den Aufruf „klickt jetzt auf den Link“ oder „der Link ist in der Videobeschreibung.

Dies nicht ohne Grund, warum auch sollten einfach so Produkte empfohlen werden? Es geht primär darum, einen Nutzen daraus zu ziehen. Gerade als vermeintlicher Internetstar, ist es besonders einfach Menschen aus der eigenen Zielgruppe, dazu aufzufordern auf einen Link zu drücken. Denn bei tatsächlichem Erfolg, also wenn jemand wirklich über den gesetzten Link einen Kauf tätigt, kriegt derjenige der den Link gesetzt hat, also der Affiliate, eine Provision. 

Für Affiliates, auf reichweitestarken Plattformen, wie Youtube und Instagram, ist es also einfach geworden, ohne großes Wissen über das Produkt, Geld zu verdienen. Zudem werden durch die externen Botschafter des Unternehmens zusätzliche Traffics jenseits der Website generiert, die das Unternehmen so nicht bekommen hätte. Meist ist es für den Nutzer oder auch Follower auf Anhieb nicht erkennbar, ob es sich um redaktionellen Inhalt oder Werbung handelt. Laut dem Gesetz aber, muss man eine kommerzielle Kommunikation in der Öffentlichkeit kennzeichnen. In den meisten Beiträgen der Instagramer und Youtuber ist die Kennzeichnung von Werbung, aber mittlerweile selbstverständlich geworden. Die Transparenz der Onlinestars, ist hierbei aber auch der ausschlaggebende Grund dafür, dass man Werbung „lieber“ kennzeichnet. Sobald der Nutzer nämlich merkt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, ist die in sozialen Medien so wichtige „Authentizität“ verloren gegangen.

Quellen: https://www.affiliate-marketing-tipps.de/affiliate-marketing/was-ist-affiliate-marketing-wie-funktioniert-es/100115/

Warning (2): Illegal string offset 'first_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
Warning (2): Illegal string offset 'last_name' [APP/Template/Magportal/newsmag.ctp, line 397]
J J
Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet. Lorem impsum dolor sit amet.